ARCHITEKTURSIMULATION

Bei vielen Bauvorhaben ist eine längere Planungs- und Bauphase notwendig. Um die freistehenden Flächen sinnvoll zu nutzen und die Phase bis zur Erlangung notwendiger Unterlagen zu überbrücken, können Gerüstkonstruktionen zur Simulation des jeweils geplanten Gebäudes als Zwischennutzungskonzept eingesetzt werden. In Berlin ist eines der bekanntesten Beispiele hierfür, der Potsdamer/Leipziger Platz, der bis zur Eröffnung der Mall of Berlin ganzflächig und seitdem teilweise durch ein mit einer Plane bespanntes Gerüst einen Gebäudekomplex simuliert.

Wir als LIMES Vertriebsgesellschaft haben es uns zur Aufgabe gemacht, durch diese Art der Zwischennutzung und der damit verbundenen Vermarktung von Werbeflächen, entstehende Kosten für die Bauherren zu decken.